Kontakt
Augenkrankheiten: Glaukom HRT-Untersuchung

Die HRT-Untersuchung mit dem HRT III-Gerät (neueste Generation)
--------------------------vor ORT in unserer Praxis----------------------------

Um das fortschreitende, nicht mit Schmerzen verbundene Glaukom zu diagnostizieren, ist nicht nur die Messung des Augeninnendrucks sondern auch die genaue Betrachtung des Sehnervenkopfes am Augenhintergrund erforderlich. Dieser weist mit fortschreitendem Glaukom eine zunehmende Einsenkung in seiner Oberfläche auf. Diese Einsenkung ist mit dem Augenspiegel zu erkennen, aber nur mit einem speziellen Gerät auszumessen.

Die Untersuchung mit dem HRT ist vollkommen schmerzlos und ohne lästige Folgen, da sie meist keine Erweiterung der Pupille erfordert. Ihre Befunde werden genau analysiert und zum späteren Vergleich abgespeichert und in einem übersichtlichen Schema ausgedruckt, welches wir Ihnen auch gerne aushändigen.

Wir beraten Sie, in welchen Abständen eine Kontrolluntersuchung erforderlich ist, um den Verlauf zu überwachen – in den meisten Fällen ein Jahr.

Wissenschaftlich ist bei auffälligem Sehnervenkopf (Papille) eine Vermessung laserdiagnostisch notwendig.

Diese neue Untersuchungs-methode – das HRT – übernimmt die gesetzliche Krankenkasse nicht.

www.heidelbergengineering.com

Anmeldung